onstage - backstage
Einstieg in Bühnenberufe

Alte Klamotten mit neuem Gesicht
präsentiert das "Modelabor"

Am Mi.11.6. um 19:00 eröffnete in der Brunnenstraße 15/16 für fast eine Woche das "Modelabor". Im Rahmen der "Kleider-Fabrik-Performance" wurden gebrauchte Kleidungsstücke auseinandergeschnitten, einem kreativen Prozess unterworfen und wieder neu zusammengesetzt. Herrenhemden verwandelten sich in Röcke, T-Shirts in Kleider und Tischdecken in Jacken. Die Botschaft lautet: Es muß nicht immer etwas Neues sein; auch recycelte Sachen peppen die Garderobe auf! Die "neuen" Unikate können anschließend erworben werden. Das "Modelabor" ist der Abschluß des Projektes "RecyclingKunst" im Kulturzentrum Lagerhaus. Die Vorbereitungen fanden diesmal mit Teilnehmern von act und upsign in den Kostümwerkstätten von act statt. In der Brunnenstraße waren die act-ler und upsign-Damen mit den Kostümbildnern Christin Bokelmann und Ilka Hövelmann bei der Arbeit zu sehen.

quartier