onstage - backstage
Einstieg in Bühnenberufe

dance 4 life 2006

(www.dance4life.nl) ist eine weltweite Aktion, die jugendliche und erwachsene Tanzbegeisterte in 12 Ländern zur Unterstützung aidskranker Kinder in Afrika verbindet.

2004 fand das erste DANCE4LIFE Event in Holland und Süd-Afrika und mit einem Pilot-Projekt in Indonesien statt ( gegründet von Dennis Karpes und Ilco van der Linden , Holland). Die Aktion will möglichst viele Menschen in den beteiligten Städten (Chikago, Amsterdam, Johannesburg, Bali) und Ländern zum tanzen bringen, um auf diese Weise Geld für Hilfsprojekte einzusammeln und gleichzeitig Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren über die Gefahren von AIDS informieren.

dance4life 2006
Schulprojekte:
26.06.2006 − 29.06.2006   SZ Pestalozzi
03.07.2006 − 07.07.2006   Förderzentrum/SZ Obervieland
04.09.2006 − 08.09.2006   SZ Koblenzerstrasse
02.10.2006 − 06.10.2006   Gesamtschule Mitte
06.11.2006 − 10.11.2006   SZ Koblenzerstrasse
13.11.2006 − 24.11.2006   Gesamtschule Ost
Abschlussveranstaltung: 25. November 2006

Die Presse über Dance4Life 2006

GSO-Schüler waren die Stars
Benefiztag von "Dance4Life" im Mercedes-Zentrum Holter Feld / Rund 2000 Besucher

Tagelang probten die Schüer mit Tanz-Star Royston Maldoom das Stück Tryst". Die Arbeit hat sich gelohnt.
"Hier ist etwas großes entstanden", schwärmten die Zuschauer....Leichtfüßig, akrobatisch, beeindruckend gewaltig, wuselig und doch geordnet setzten rund 120 GSO-Schüler die Choreografie des Weltstars Royston Maldoom fantastisch um.
Weser-Report 29.11.2006

Über 1000 Schüler zeigten "Dance4Life"
Weltweiter Aktionstag im Kampf gegen HIV und Aids / Höhepunkt war eine Choreografie von Royston Maldoom.

....Nicht nur die Schüler der GSO erhielten begeisterten Beifall, ebenso die vielen anderen Gruppen, die auf der Bühne auftraten...
Das Dance4Life Projektbeschäftigte sich jedoch nicht nur mit Kunst. In den Schulen wurde über HIV und Aids informiert, über Ausgrenzung und Rassismus diskutiert.
Weser Kurier, 26.11.2006

Konzentrierte Tänzer statt kichernder Teeens
Generalprobe des GSO-Projektes mit Royston Maldoom

"Das werden sie in ihrem Leben nicht vergessen", reagiert Bildungssenator Willi Lemke spontan. Bravorufe, Johlen und Klatschen füllen die voll besetzte Sporthalle der Gesamtschule Ost (GSO) in Osterholz-Tenever. Mit roten Köpfen und zufriedenen Gesichtern schieben sich die 100 jungen Tänzer von der Bühne. Es war nur die Generalprobe der Tanzproduktion "Das Treffen" - aber was für eine.
Weser Kurier, 25.11.2006

Endspurt auf der kulturellen Baustelle

Überall an der Gesamtschule Ost wird gewerkelt. Baustellenzäune und Maschinengeräusche zeigen, wo das Gebäude erneuert wird. Viel bedeutsamer ist jedoch das Gesamtkunstwerk, das in den Choreografie-, Musik- und Kunstwerkstätten entsteht. Alle 850 Schüler basteln mit Choreograf Royston Maldoom und der Kammerphilharmonie am Auftritt für den Dance4Life-Benefiztag.
.... "Neu ist die Dimension des Projektes, die Vielzahl von Partnern", hebt Kammerphilharmonie-Manager Albert Schmitt hervor. Gemeinsam mit dem Kulturverein QUARTIER brachte Dance4Life-Tänzer van Poppel das Projekt an die Bremer Schulen.
Weser Kurier, 17.11.2006

Gemeinsam tanzen gegen AIDS
Jugendliche der Schule Drebberstraße engagieren sich im Projekt "Dance4Life"

... Das Projekt stieß bei den Schülern der Drebberstraße auf großes Interesse. Zum Abschluß gab es eine große Tanzvorführung.
Weser Kurier, 05.10.2006

quartier